Befall von Milben in der Wurmzucht – Was nun?

Klein, kaum sichtbar, wie aus dem nichts sind da plötzlich diese kleinen, krabbelnden Milben. Was also tun!

Fressen die Milben meine Regenwürmer? Sind die schädlich? Was habe ich falsch gemacht? Tun die mir was und laufen in meiner Wohnung rum?

Keine Sorge, wir können euch beruhigen! Milben sind fast immer da und wären diese kleinen, feinen Gespinste mit Namen “Tetranychidae” oder auch Spinnmilben genannt, schädlich, würde es SUPERWURM nicht mehr geben. Nur, wenn es viele werden, fallen sie auf und stören.

Mit Ihren 0,5 mm Durchmesser bevorzugen Spinnenmilben, oder aber auch Kugelmilben, das Warme und Feuchte. Sie kommen in der Erde (auch Blumenerde) vor und werden in der Regel nicht bemerkt. In den meisten Fällen leben die Milben in der obersten Schicht der Erde und kommen erst dann raus, wenn ein Regenwurm verstirbt. Diese Art von Milben bevorzugen totes Gewebe, aber auch Feuchtigkeit und Wärme. Außerhalb des Substrates sind sie nicht überlebensfähig.

Ganz wichtig für die Wurmzucht: Sie gehen nicht an lebende Regenwürmer und greifen diese auch nicht an!

Wir haben für euch kurz zusammengefasst, welche Schritte Ihr ganz einfach befolgen könnt, um eure eigene Wurmfarm von den kleinen Krabblern zu “bereinigen”.

Wie bekomme ich die wieder aus meiner Wurmfarm?

  • Hin und wieder verschwinden sie, genau so schnell wie sie gekommen sind.
  • Versuchte das Substrat, in denen die Würmer leben, an der Oberfläche abzutrocknen. Pappe und Papier entzieht dem Substrat die Feuchtigkeit.
  • Erneuert die oberste Erdschicht.
  • Verringert die Fütterung eurer Würmer vorerst und sammelt die toten Regenwürmer ab.
  • Wenn möglich stellt eure Wurmzucht ins “Kühle”, gerne auch kühlschrankkalt.
  • Reinigt den Eimer bei einem Substratwechsel, denn Milben setzen ihre Eier in die kleinsten Ritzen.
  • Zum Ausprobieren: Legt ein Stück Kartoffelschale auf die Erde in eure Wurmzucht. Wartet einige Tage, manchmal setzen sich die kleinen Plagegeister auf die Schale. Anschließend könnt ihr sie dann einfach samt Milben entfernen.

 

Falls Ihr selber eine gute Möglichkeit heraus gefunden habt, die Milben los zu werden, dann schreibt uns gerne eine Mail an redaktion@superwurm.de